VPN

Aus HSMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Um eine VPN Verbindung aufbauen zu können

  • Müssen Sie die Netzordnung der Hochschule Mittweida bestätigt haben
  • Darf Ihr Kennwort nicht abgelaufen sein

Beides können Sie im Bereich Ihrer persönlichen Einstellungen prüfen.

Aktuell: Zugriff auf NetApp Freigaben

Problem

Derzeit erfolgt keine Abfrage der Anmeldeinformationen, wenn von Windows eine Freigabe der na2.hs-mittweida.de eingebunden wird. Bei falschen Anmeldedaten ist keine Einbindung des Netzlaufwerkes möglich.

Workaround

Sie müssen unter Windows den nativen VPN Zugang nutzen und sich als Benutzer <benutzer>@hs-mittweida.de anmelden. Windows verwendet Ihre VPN Anmeldedaten für den Zugriff auf Netzwerkfreigaben und weiß die richtige Domäne.

Ist trotzdem keine Verbindung möglich, so haben Sie wahrscheinlich Ihre Anmeldedaten gespeichert. Windows versucht nun mit diesen Daten die Verbindung herzustellen und benutzt eventuell ein altes Passwort. Löschen Sie die gespeicherten Daten.

Gehen Sie wie folgt vor.

Öffnen Sie die Eingabeaufforderung (Suchen cmd eingeben). Führen Sie den Befehl control userpasswords2 aus.

Na Bild1.PNG

Na Bild2.PNG

Wechseln Sie auf den Reiter Erweitert und betätigen Sie den Schalter Kennwörter verwalten.

Na Bild3.PNG


Wählen Sie Windows-Anmeldeinformationen und entfernen Sie die gespeicherten Infos.

Na Bild4.PNG

VPN mit Windows 7 (nativ)

SystemSteuerung.png

  1. Aufrufen von Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Netzwerk- und Freigabecenter
  2. Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten (1.)
  3. Verbindung mit dem Arbeitsplatz herstellen
  4. Die Internetverbindung (VPN) verwenden
    1. Bei Internetadresse: vpn4.hs-mittweida.de
    2. Haken bei "Jetzt nicht verbinden,..." setzen
  5. Benutzername: username@hs-mittweida.de
  6. Erstellen klicken
  7. Schließen klicken (Verbindung noch NICHT herstellen)
  8. Aufrufen von Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Netzwerk- und Freigabecenter
  9. Adaptereinstellungen ändern (2.)
  10. Rechte Maustaste und auf Eigenschaften von "VPN-Verbindung" klicken

EigenschaftenVPN.png EigenschaftenVPN2.jpg

  1. Karteireiter "Sicherheit":
    1. bei VPN-Typ: IKEv2 auswählen
    2. bei Extensible-Authentication-Protokoll (EAP)verwenden: "Microsoft: Geschütztes EAP (PEAP) ..." auswählen
    3. auf Eigenschaften klicken
      1. den Haken bei "Verbindung mit diesen Servern herstellen:" setzen und dns2.hs-mittweida.de eintragen
      2. in der Liste der "Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen:": "Deutsche Telekom Root CA 2" auswählen
      3. mit OK bestätigen
    4. mit OK bestätigen
  2. Rechte Maustaste auf "VPN-Verbindung" und Verbinden klicken

Fehlerbehebung

Fehler 809

Kommt es bei dem Verbindungsversuch zu dem Fehler 809, dann ist es wahrscheinlich, dass die Verbindung von einer Fremdsoftware geblockt wird. Zum Beispiel durch (vor-)installierte Firewalls wie "ZoneAlarm". Sollte so eine Software installiert sein, dann bitte zum Test diese deinstallieren. Selbst durch deaktivieren der Software können Verbindungen geblockt werden.

VPN WIN7 Fehler 809.png

Verbindungsversuch wurde nicht abgeschlossen

Kommt bei dem aktivieren der VPN Verbindung eine Meldung "Der Verbindungsversuch wurde nicht abgeschlossen.", wurde der Haken in den VPN Einstellungen unter Eigenschaften für ein geschütztes EAP "Verbindung mit diesen Servern herstellen:" nicht gesetzt und dns2.hs-mittweida.de nicht in das Feld eingetragen. Dazu bitte der Anleitung ab Punkt 8 folgen.

FehlerVPN2.jpg

Fehler 13801

Kommt es nach dem Verbinden zu folgender Fehlermeldung, ist wahrscheinlich das dfn-Zertifikat nicht korrekt installiert (veraltete Hochschulinstallation?). Wenden Sie sich bitte an den für Sie zuständigen Administrator oder das NCC.

FehlerVPN.PNG

VPN mit Windows 8 (nativ)

Unter Windows 8 kann wie bei Windows 7 ein VPN ohne Zusatzprogramme eingerichtet werden.

Öffnen Sie dazu Ihre Charm Bar und klicken auf "Einstellungen".

Vpn win8 1.png

Anschließend auf "PC-Einstellungen ändern".

Vpn win8 2.png

Jetzt klicken Sie auf "Netzwerk".

Vpn win8 3.png

In den Netzwerkeinstellungen können Sie unter "Verbindungen" das VPN einrichten mit einem Klick auf "VPN-Verbindung hinzufügen".

Vpn win8 4.png

Tragen Sie in die Eingabemaske die Werte ein, wie sie auf dem Bild zu sehen sind.

Vpn win8 5.png

Mit dem VPN verbinden:

Rufen Sie über das Netzwerksymbol in der Taskleiste die Liste verfügbarer Netzwerkverbindungen auf. Klicken Sie auf die eben erstellte VPN-Verbindung und dann auf Verbinden.

VPN mit Windows 10 (nativ)

Klicken Sie im Startmenü auf auf "Einstellungen".

Vpn1-win10.PNG

Im Dialog Einstellungen auf "Netzwerk und Internet"...

Vpn2-win10.PNG

... VPN wählen und "VPN-Verbindung hinzufügen" klicken

Vpn3-win10.PNG

Tragen Sie in die Eingabemaske die Werte ein, wie sie auf dem Bild zu sehen sind und beenden den Dialog mit Speichern. Den Verbindungsnamen können Sie nach belieben vergeben.

Vpn4-win10.PNG

Sie gelangen wieder zurück zum Dialog "Netzwerk und Internet" --> "VPN".... Mit einen Klick auf die soeben erstellte VPN-Verbindung sehen Sie die Optionen -Verbinden- -Erweiterte Optionen- -Entfernen-

Klicken Sie auf Adapteroptionen ändern

VPN W10 Bild1.PNG

Wählen Sie das ebene erstellt VPN aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieses VPN und wählen Eigenschaften.

VPN W10 Bild2.PNG

Wechseln Sie zu Netzwerk. Markieren Sie Internet Protokoll Version 4 (TCP/IPv4). Klicken Sie auf Eigenschaften.

VPN W10 Bild4.PNG

Klicken Sie nun auf Erweitert

VPN W10 Bild5.PNG

Setzen Sie den Hacken bei Standardgateway für das Remotenetzwerk verwenden

VPN W10 Bild6.PNG

Schließen Sie die Fenster.

Achtung Die erste Windows 10 Version hatte einen Fehler. Dort war der Hacken nicht vorhanden. In diesem Fall führen Sie folgendes durch:

Öffnen Sie die Windows Powershell

Windows > Alle Apps > Windows Powershell > Windows Powershell

Führen Sie folgenden Befehl in der Powershell aus:

Set-VpnConnection "HSMW" -SplitTunneling $FALSE

VPN W10 Bild11.PNG

Öffnen bzw. Wechseln Sie zum Dialog "Netzwerk und Internet"

Vpn5-win10.PNG

Nach erstmaligen Verbinden erscheint einmalig eine Zertifikatsabfrage, welche Sie bitte nochmals mit "Verbinden" bestätigen.

Vpn6-win10.PNG

VPN mit Shrewsoft

Download: https://download.hs-mittweida.de/intranet/vpn/windows/shrewsoft/

Im Schritt 1 ist der Name des VPN-Servers einzutragen. Danach ist notwendig den Karteireiter "Authentication" aufzurufen.

Shrewsoft-1.png


Im Schritt 2 erfolgt die Einrichtung der "Authentication Method" auf "Hybrid RSA + XAuth". Der "Identifiation Type" muss in "IP Adress" geändert werden. Durch die Auswahl des Unterkarteireiters "Credentials" folgt der Schritt 3.

Shrewsoft-2.png


In Schritt 3 ist die "Server Certifiate Autority File" auszuwählen. Diese Datei kann von http://download.hs-mittweida.de/DFN-PKI/dtag.pem bezogen werden (Rechte Maustaste "speichern unter..."). Schritt 4 folgt mit der Auswahl des Karteireiters "Phase 1".

Shrewsoft-3.png


Im Schritt 4 ist der "Exchange Type" auf "main" zu ändern. Danach wird das Profil per "Save" gespeichert. Es muss ein Name für das Profil vergeben werden.

Shrewsoft-4.png


Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Anmeldung als Benutzer benutzername@hs-mittweida.de verwenden.

VPN mit Android

Auf Einstellungen unter Drahtlos & Netzwerke den Punkt Mehr... darunter VPN auf das Plus.

Vpn-android-1.png

VPN mit iOS

Zur Einrichtung des VPN können Sie auch Konfigurationsprofile https://wiki.hs-mittweida.de/index.php/Konfigurationsprofile_für_OS_X_und_iOS verwenden.

Auf Einstellungen unter Allgemein den Punkt VPN darunter VPN hinzufügen.

VPN-neu-iOS-1.png VPN-neu-iOS-2.png VPN-neu-iOS-6.png VPN-neu-iOS-3.png


In der Konfiguration folgende Punkte eintragen:

  1. IPSec Reiter
  2. Beschreibung: HSMW-VPN
  3. Server: vpn4.hs-mittweida.de
  4. Account: username@hs-mittweida.de
  5. Kennwort: Ihr Kennwort
  6. Zertifikat verwenden: Aus
  7. Gruppenname: [hybrid] mit den eckigen Klammern
  8. Shared Secret: beliebige Werte eintragen (z.B.: egal, 0815, test)

VPN-neu-iOS-4.png VPN-neu-iOS-5.png

VPN mit OS X

Die Einrichtung des VPN-Tunnels setzt OS X 10.7 und höher voraus!

Zur Einrichtung des VPN können Sie auch Konfigurationsprofile https://wiki.hs-mittweida.de/index.php/Konfigurationsprofile_für_OS_X_und_iOS verwenden.

Systemeinstellungen öffnen und unter Netzwerk eine neue Verbindung hinzufügen.

VPN-neu-OSX-1.png VPN-neu-OSX-2.png VPN-neu-OSX-3.png

In der Konfiguration folgende Punkte auswählen/eintragen:

  1. Anschluss: VPN
  2. VPN-Typ: Cisco IPSec
  3. Dienstname: HSMW-VPN

VPN-neu-OSX-4.png

Im nächsten Schritt folgende Daten eingeben:

  1. Serveradresse: vpn4.hs-mittweida.de
  2. Accountname: username@hs-mittweida.de
  3. Kennwort: Ihr Kennwort

VPN-neu-OSX-5.png

Anschließen auf den Button Authentifizierungseinstellungen ... klicken. Im nachfolgenden Fenster muss Schlüssel ausgewählt und folgendes eingegeben werden:

  1. Schlüssel: beliebige Werte eintragen (z.B.: egal, 0815, test)
  2. Gruppenname: [hybrid] mit den eckigen Klammern [ALT] + [5] für "[" bzw. [ALT] + [6] für "]"

VPN-neu-OSX-6.png

Alle Eingaben mit Anwenden bestätigen und Verbindung herstellen.

VPN-neu-OSX-7.png

VPN mit Linux Strongswan

Bitte folgen Sie zur Verwendung des Strongswan-Clients auf Linux folgende Anleitung: VPN-Strongswan

VPN mit Linux Shrewsoft

Die Installation erfolgt per Paket:

apt-get install ike

Die Konfiguration erfolgt analog der Windows-Anleitung. https://wiki.hs-mittweida.de/index.php/VPN#VPN_mit_Shrewsoft Danach

  1. beispielsweise in Ubuntu über "Dateien"/"Mit Server verbinden"
  2. Serveradresse: smb://na2.hs-mittweida.de/
  3. Auf Button "Verbinden" drücken
  4. Benutzername: hs-mittweida\username
  5. Domäne: hs-mittweida
  6. Password: userpassword

VPN als Nutzer einer speziellen Gruppe

Wenn Sie als Nutzer einer speziellen Benutzergruppe angewiesen worden, eine dafür vorgesehene VPN-Gruppe zu nutzen, so müssen Sie bei der Konfiguration die besondere Schreibweise des Benutzernamens beachten.

 username@vpn-group.hs-mittweida.de

Hierbei muss "vpn-group" durch die korrekte VPN-Gruppenbezeichnung, die Sie von Ihrem Dozenten, NCC-Mitarbeiter o.ä. erhalten haben, ersetzt werden.

Bei der Verwendung der Standard-Verbindung reicht entweder nur der Nutzername oder "username@hs-mittweida.de".

Tipp: Bei der Verwendung mehrerer Gruppen ist es ratsam verschiedene VPN-Verbindungen zu konfigurieren, welche sich nur vom Nutzernamen (z.B. eine Verbindung mit Gruppenangabe und eine ohne für die Standart-VPN-Verbindung) unterscheiden.