Einrichten des Shrew Soft VPN Clients

Aus HSMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weiterleitung nach:

Damit Sie auch von externen Netzwerken hochschulinterne Dienste nutzen können, müssen Sie sich einen VPN Client einrichten.
Die Software von Shrew Soft funktioniert unter Windows 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8 und Linux sowohl in der 32Bit als auch in der 64Bit Version.


Voraussetzung:

  1. Laden Sie sich die Anwendung herunter:
    Für Windows Download
    Für Linux Download
  2. Laden Sie das Profil "hsmw-split.pcf" vom Intranet herunter. Speichern Sie es in einem Ordner ab, den Sie wiederfinden!
  3. Installieren Sie den VPN-Client (Sie benötigen dazu Administratorrechte).

Einrichten des Clients unter Windows

Starten Sie den Shrew Soft VPN Access Manager.

Programmfenster

Wählen Sie den Menüeintrag "File - Import" (1).

Import VPN File

Klicken Sie auf den Pfeil (2) und wählen Sie den Eintrag "Cisco PCF File (*.pcf)" (3). Navigieren Sie mit dem Fenster zu der von Ihnen heruntergeladenen Datei "hsmw-split.pcf" (4) und drücken Sie anschließend auf "Öffnen" (5).

Programmfenster

Mit einem Doppelklick auf das erschienene Icon (6) öffnet sich das Anmeldungsfenster.

Anmelden

Tragen Sie Ihren Benutzernamen und das zugehörige Kennwort in die Felder (7) und (8) ein. Mit einen Klick auf "Connect" (9) starten Sie den Verbindungsaufbau.

Verbindung erfolgreich

Nach einigen Sekunden sollten die beiden Zeilen (10):
network device configured
tunnel enabled
... erscheinen. Falls nicht, dann lesen Sie bitte unten den Punkt "Problembehandlung".
Hinweis: Um Missbrauch vorzubeugen ist die maximale Übertragungsrate nach dem erfolgreichen Verbinden auf 50 kB/s begrenzt. Trennen Sie deshalb Ihre Verbindung mit den Button "Disconnect" (11) sobald Sie das VPN nicht mehr benötigen.

Einrichten des Clients unter Ubuntu

Diese Anleitung zeigt exemplarisch die Einrichtung unter Ubuntu 12.04

Starten Sie das Ubuntu Software-Center, indem Sie auf die Dash-Startseite gehen (1) und anschließend das Software-Center im Eingabefeld suchen (2). Nach erscheinen dieses Eintrages klicken Sie auf das Software-Center (3).

Software-Center starten

Suchen Sie nun die Shrew Soft - Anwendung, indem Sie "shrew soft" (4) eingeben (achten Sie dabei auf die Leerzeichen zwischen den Wörtern), und klicken Sie anschließend auf "installieren" (5).

shrew soft im Software-Center suchen

Um die Berechtigung zur Installation von Software zu erlangen, werden Sie aufgefordert, ihr Passwort einzugeben (6). Nach der Eingabe klicken Sie bitte auf "Legitimieren" (7). Achten Sie bitten darauf, dass es sich hierbei um ihr persönliches Nutzerkonto handelt, und nicht um ihren Benutzernamen der Hochschule Mittweida!

Installation und Legitimierung

Starten Sie nun den Shrew Soft - Client, indem Sie auf die Dash-Startseite gehen (8) und anschließend "Shrew" im Suchfeld eingeben, um den Client zu finden (9). Nach dem Erscheinen desselbigen können Sie diesen durch einen klick öffnen(10).

Erste Öffnung des Shrew Soft - Clients

Die weitere Vorgehensweise ist dieselbe wie unter Windows. Dazu lesen Sie bitte den Abschnitt "Einrichten des Clients unter Windows"[1]

Problembehandlung

Wenn beim Versuch des Verbindens ein Timeout auftritt, dann müssen Sie in den Einstellungen des Clients eine Änderung vornehmen.

Eigenschaften wählen

Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf das Icon (1) und wählen Sie dann "Properties" (2).

Einstellungen vornehmen

Wählen Sie die Registerkarte "Client" (3) und stellen Sie den Punkt "NAT Traversal" (4) auf "disable". Speichern Sie anschließend mit dem Button "Save" (5).
Beim erneuten Verbinden sollte nun kein Timeout mehr erscheinen.