Eduroam-Einrichtung unter Windows XP

Aus HSMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Einrichtung des eduroam-WLANs ist mit der neuen Zertifikatsstruktur wesentlich vereinfacht. Das Zertifikat ist in Windows XP durch ein Windows Update automatisch integriert.

Diese Anleitung ist ausschließlich dann zu verwenden, wenn die Automatische Konfiguration fehlschlägt. Falls bereits ein eduroam vor Sommer 2009 konfiguriert wurde, ist diese Verbindung ggf. an der Stelle (3) zu löschen und dann über die Drahtlosnetzwerkanzeige automatisch neu zu erstellen.

Netzwerkverbindungen in der Systemsteuerung

Um eduroam einzurichten müssen zunächst die Netzwerkverbindungen angezeigt werden (Start->Systemsteuerung->Netzwerkverbindungen) (1).

Eigenschaften der Netzwerkverbindungen aufrufen

Von den angezeigten Verbindungen ist nun die Drahtlosnetzwerkverbindung auszuwählen. Im mit einem Rechtsklick zu öffnenden Kontextmenü werden die Eigenschaften aufgerufen (2).

Drahtlosverbindung hinzufügen

Im Dialogfenster ist nun der Reiter Drahtlosnetzwerke aufzurufen. Falls eduroam dort noch nicht eingetragen ist, muss auf "Hinzufügen" (3) geklickt werden, andernfalls wird eduroam ausgewählt und auf "Bearbeiten" geklickt.

Parameter einstellen

Es sind nun folgende Einstellungen im Reiter "Zuordnung" zu tätigen:

  • Netzwerkname (SSID): eduroam
  • Netzwerkauthentifizierung: WPA2 (4)
  • Datenverschlüsselung: AES (5)

Authentifizierungseinstellungen

Im Reiter "Authentifizierung" wird in der Auswahlliste EAP-Typ der Wert "Geschütztes EAP (PEAP)" ausgewählt (6). Daraufhin sind die Eigenschaften aufzurufen (7).

Zertifikate einstellen

Der Haken bei Verbindung mit diesen Servern herstellen: ist zu setzen und anschließend dns2.hs-mittweida.de einzutragen. In der Auswahlliste der Zertifikate ist nun ein Haken vor "Deutsche Telekom Root CA 2" (8) zu setzen. Bei der Authentifizierungsmethode ist "Sicheres Kennwort (EAP-MSCHAP v2)" zu wählen, anschließend wird dies noch konfiguriert (9). Im Dialog ist der Haken zu entfernen (10).

MSCHAP v2 konfigurieren

Nun kann eine Verbindung aufgebaut werden. Eventuell erscheinen Zertifikatswarnungen. Falls dort "Deutsche Telekom Root CA 2" erwähnt wird, kann die Warnung mit "OK" bestätigt werden. Im Eingabefenster für Nutzername und Kennwort sind die NCC-Nutzerdaten einzutragen (der Nutzername in der Form "nutzer@hs-mittweida.de").